Meine wichtigsten Tipps für leckere Kohlgerichte

Hallo liebe Chutneygourmets,

nun ist es endlich wieder soweit. Ab sofort bekommen Sie wieder jede Menge Insider-Wissen und Informationen von mir – diesmal zum Thema „Kohl“.
Die extra für Sie geschriebenen Beiträge gibt es in verschiedenen Abständen, über das ganze Jahr verteilt. Abhängig von Anbau, Wachstum und Zutaten werden Sie zur jeweiligen Erntezeit die passenden Informationen von mir erhalten.
Beginnen wir mit dem Rotkohl – er schmeckt so richtig GUT zu Braten mit Kartoffeln oder Klößen – also wunderbar zur OSTERZEIT. Dazu – wie kann es anders sein – passt ein leckeres Chutney – in diesem Fall empfehle ich Ihnen das Beerenchutney für die Sauce.
Sie brauchen noch das passende Rezept zu Ostern? Dann melden Sie sich kostenlos bei meinem Chutneyletter an und erhalten Sie ab April jeden Monat ein Gratis-Rezept, welches Sie mit meinen leckeren Chutneys zubereiten können.
So und nun werde ich Ihnen alles Wissenswerte über Rotkohl erzählen…

Was Sie über Kohl wissen sollten und wie Sie Kohl richtig zubereiten

Ob Winter oder Frühjahr – es ist immer Kohlzeit. Kohl ist ein herzhaftes Wintergemüse – fast ganzjährig zu haben. Jetzt kommt Farbe ins Spiel! Machen Sie die Beilage ruhig mal selbst –  es lohnt sich. Vorab einige wichtige Fakten zum Kohl:

Rotkohl

Erntezeit:

Rotkohl wird unterschieden nach frühen, mittleren und späten Sorten. Sie können den Kohl also fast ganzjährig erhalten.

Einkauf und Lagerung:

Der Rotkohl hat glänzende unbeschädigte Blätter (wie mit Lack überzogen), einen saftigen Strunk und einen angenehmen Geruch.

Das Gemüse hält sich als ganzer Kopf gut ca. 2 Wochen im Gemüsefach des Kühlschranks. Teilstücke sollten Sie in Frischhaltefolie verpacken. Der Kohl eignet sich auch sehr gut um größere Mengen auf Vorrat zu kochen und diesen fix und fertig einzufrieren.

Wie Sie den Rotkohl richtig zubereiten erfahren Sie in meinem PDF-Ratgeber, den Sie unter nachfolgendem Link kostenlos downloaden können:

Rotkohl richtig zubereiten!

Wir wünschen gutes Gelingen und eine schöne Osterzeit!

Ihr Chutneygourmet-Team

 


2 Gedanken zu “Meine wichtigsten Tipps für leckere Kohlgerichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.